TIERplus
Facebook

Neues aus der TIERplus Welt

< + Gefahr in der Kinderstube
    • 01 Okt 13

    + Raubmilben auf der Jagd

    Reptilien, Vögel und auch Nager haben alle einen gemeinsamen Feind – Blutmilben! Doch eine „Gesundheitsarmee“ von Raubmilben sagt ihnen den Kampf an! 

    Blutmilben stellen eine ernstzunehmende Gefahr für Reptilien, Vögel, aber auch für kleine Nagetiere dar.

    Befallene Tiere leiden an Blutarmut und sind viel anfälliger für Krankheiten. Blutmilben übertragen diese auch. Aufgrund der sehr schnellen Fortpflanzung bilden sich rasch riesige Populationen, die z.B. Vögel stark schwächen und die in kurzer Zeit den Tod verursachen. Besonders junge Kanarienvögel sind davon betroffen. Reptilien nehmen bei Milbenbefall sehr schnell ab, wirken lustlos und legen sich ins Wasser. Oft kann man im Wasserbehälter kleine schwarze Punkte entdecken. Spätestens jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, die „Gesundheitsarmee“ zu aktivieren!

     

    WAS SIND DUTCHY’S?

    Es hat sich gezeigt, dass zur Bekämpfung von Blutmilben nicht unbedingt nur chemische Mittel eingesetzt werden müssen. Dutchy’s sind Raubmilben, die in Europa in freier Natur vorkommen und im Boden leben. Das Besondere an Raubmilben ist, dass sie kein Blut saugen, sondern ausschließlich Milben und kleine Insekten fressen. Raubmilben sind ca. 1 mm groß und können am Tag bis zu fünf Blutmilben fressen! Sie sind zwischen 15° und 28°C aktiv und haben eine Lebensdauer von ca. 6 Wochen.  

    DER EINSATZ VON DUTCHY’S

    Die Raubmilben werden mit ihren Eiern und Substrat in kleinen Haufen auf Befeuchtungsmatten ausgebracht. Wichtig ist ein regelmäßiges Befeuchten des Substrats. Damit stellen Sie sicher, dass die Larven und die Eier zur Entwicklung kommen.

    ERSTE SICHTBARE ERFOLGE

    Einige Tage nach der Ausbringung der Raubmilben gewinnt man den Eindruck, als würden die schädlichen Milben verstärkt auftreten. Doch genau das ist ein gutes Zeichen, denn die Dutchy’s haben die Schädlinge dann aus ihren Verstecken gejagt. Der Kampf hat begonnen! Nach einigen Wochen haben die Raubmilben die Blutsauger vernichtet!

    Ihr TIERplus Tierarzt informiert

    Wurden bereits chemische Mittel zur Bekämpfung der Blutmilben eingesetzt, müssen Sie ca. 6 Wochen warten, bevor Sie die Dutchy’s einsetzen können. Erst dann ist der Erfolg wirklich garantiert!

    In Österreich sind die Dutchy’s hier erhältlich: www.reptidoc.at/eshop  +

    Teilen:

Weitere Artikel:

< + Gefahr in der Kinderstube

 

Ähnliche Artikel