TIERplus
Facebook

Raubmilben

Raubmilben (Cheyletiella sp.) sind Fellbewohner von Haustieren wie Hund, Katze oder Hase, wobei verschiedene Milben-Arten existieren, die unterschiedliche Wirte bevorzugen. Aufgrund ihres weißen platten Körpers werden die Blutsauger auch als "wandernde Schuppen" bezeichnet. Massiver Raubmilbenbefall führt bei Hunden und Katzen zu starker Schuppung, Juckreiz bis hin zum Haarverlust. Eine Cheyletiellose ist hochansteckend und kann auch auf den Menschen übergreifen (Zoonose).

« zurück zur Übersicht