TIERplus
Facebook

Juckreiz

Juckreiz, auch als Pruritus (lat. prurire = „jucken“) bezeichnet, ist eine äußerst unangenehme Empfindung der Haut, die auch häufig bei unserem Haustier, wie Hund, Katze und Kaninchen auftritt. Juckreiz äußert sich durch verstärktes Kratzen, Beißen an den Pfoten, Knabbern an der Haut, Reiben von Körperteilen an Gegenständen u.ä.

Die Folgen sind haarlose Stellen, offene infizierte Hautwunden, Krusten und v.a. eine erhebliche Einschränkung der Lebensqualität ihres Vierbeiners.

Die Ursachen können vielfältig sein:

Parasiten (Flöhe, Milben, Zecken), Pilzerkrankungen (Cave: auch potentiell ansteckend für Menschen, Zoonose), bakterielle Hautentzündungen, Futtermittel-Allergien (= Immunantwort des Körpers auf Futtermittel-Allergene, Körper produziert dagegen Antikörper), Futtermittel-Unverträglichkeiten (krankmachende, nicht immunvermittelte Reaktion des Körpers auf Futtermittel-Bestandteile, d.h. der Körper produziert keine Antikörper), Atopien (erblich bedingte Hautallergie auf Umgebungsallergene wie Pollen, Hausstaub – und Vorratsmilben sowie Schimmelpilze), hormonelle Erkrankungen, Autoimmunkrankheiten, u.v.m. 

Oft ist der Juckreiz ein Symptom für eine zugrundeliegende Erkrankung!

Um die Lebensqualität Ihres Tieres zu verbessern und effektiv zu helfen, stehen Ihnen bei Ihrem TIERplus Tierarzt zahlreiche diagnostische Verfahren (wie z.B. zytologischen. Hautuntersuchungen, Biopsien, Allergiescreenings, Pilztest, Blutuntersuchung, etc.) zur Verfügung um ein individuell abgestimmtes Therapieprogramm zu erstellen. Nur eine umfangreiche Abklärung und eine gute Zusammenarbeit zwischen dem Tierbesitzer und Tierarzt führen dann zum gewünschten Erfolg!

« zurück zur Übersicht